Fachinformation

Indikation von Kyprolis (Carfilzomib)
Kyprolis in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason oder mit Dexamethason allein ist indiziert zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierendem multiplem Myelom, die mindestens eine vorangegangene Therapie erhalten haben (siehe «Eigenschaften/Wirkungen»).1
Dosierung
Kyprolis ist eine intravenöse Infusion, die einmal oder zweimal wöchentlich verabreicht werden kann, je nach gewähltem Regime (Tabelle). Die Behandlung kann bis zur Krankheitsprogression oder bis zum Auftreten von unzumutbaren Toxizitäten fortgeführt werden.
Tabelle 1: Information zur Verabreichung von Kyprolis
Regime Kyprolis Anfangsdosis Bei Toleranz, Kyprolis-Dosis am Tag 8 von Zyklus 1 erhöhen auf Kyprolis Infusionsdauera
KRd 20 mg/m2 27 mg/m2 zweimal wöchentlich 10 Minuten
Kd
20 mg/m2
20 mg/m2
56 mg/m2 zweimal wöchentlich
70 mg/m2 einmal wöchentlich
30 Minuten
30 Minuten
a Infusionsdauer bleibt während des ganzen Behandlungsregimes unverändert.
Bitte lesen Sie die vollständige Kyprolis Fachinformation hier.
Kyprolis Rückerstattung (SL) und Limitatio
Kyprolis in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason (KRd)
KYPROLIS wird nach Kostengutsprache durch den Krankenversicherer nach vorgängiger Konsultation des Vertrauensarztes in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason (KRd) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierendem multiplem Myelom, die mindestens eine vorangegangene Therapie erhalten haben, vergütet. Dosierungsschema und Dosierung sollen nach Angaben der Fachinformation erfolgen, wobei in der Kombination KRd maximal 27 mg Carfilzomib/m2 eingesetzt werden dürfen. Die Behandlung mit KYPROLIS in der Kombination KRd darf bis zu maximal 18 Zyklen vergütet werden. Falls es zu einer Progression der Krankheit kommt oder inakzeptable Toxizitätserscheinungen auftreten, muss die Behandlung mit KYPROLIS abgebrochen werden. Eine Behandlung mit KYPROLIS in der Kombination KRd mit mehr als 18 Zyklen bedarf eines erneuten begründeten Gesuches um Kostengutsprache an den Krankenversicherer. Dieser entscheidet über die Kostengutsprache nach vorgängiger Konsultation des Vertrauensarztes, der anhand des Gesuchs um Kostengutsprache den Nutzen einer Fortsetzung der Therapie evaluiert.
Kyprolis in Kombination mit Dexamethason alleine (Kd)
KYPROLIS wird nach Kostengutsprache durch den Krankenversicherer nach vorgängiger Konsultation des Vertrauensarztes in Kombination mit Dexamethason alleine (Kd) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierendem multiplem Myelom, die mindestens eine vorangegangene Therapie erhalten haben, vergütet. Dosierungsschema und Dosierung sollen nach Angaben der Fachinformation erfolgen, wobei in der Kombination Kd maximal 56 mg Carfilzomib/m2 eingesetzt werden dürfen. Falls es zu einer Progression der Krankheit kommt oder inakzeptable Toxizitätserscheinungen auftreten, muss die Behandlung mit KYPROLIS abgebrochen werden.
Amgen Switzerland AG vergütet im Rahmen der Kombinationstherapie Kd nach Aufforderung durch denjenigen Krankenversicherer, bei dem die versicherte Person zum Zeitpunkt des Bezugs versichert war, für jede bezogene Packung KYPROLIS 5.4 % des Fabrikabgabepreises an den Krankenversicherer zurück. Die Mehrwertsteuer kann nicht zusätzlich zu den Rückvergütungsbeträgen zurückgefordert werden. Die Aufforderung zur Rückvergütung soll in der Regel innerhalb von 6 Monaten nach Verabreichung erfolgen.2
Formulare für Kostengutsprachgesuche zuhanden des Vertrauensarztes finden Sie bei der Schweizerischen Gesellschaft der Vertrauens-und Versicherungsärzte SGV.
MedInfo kann Sie gegebenenfalls bei der Zusammenstellung der Daten unterstützen.
Referenzen:
  1. Kyprolis (Carfilzomib) Fachinformation Schweiz (www.swissmedicinfo.ch)
  2. Bundesamt für Gesundheit (BAG), www.bag.e-mediat.net
SC-CH-CARFILZOMI-00148

Nutzungsbedingungen:
Die medizinisch-wissenschaftlichen Informationen auf dieser Website science.amgen.ch sind ausschliesslich für medizinisches Fachpersonal aus der Schweiz bestimmt.

Ich bin kein Angehörige(r) des medizinischen Fachpersonals aus der Schweiz.